Barbara Hampel

Barbara Hampel, geboren 1951, lebt seit 1983 in Thalwil bei Zürich. Nach dem Studium der Kulturwissenschaft und Ästhetik war sie tätig in den Bereichen Kultur, Theapie und Bildung. 1992 schloss sie ihre Studium in Zürich mit einem Lizentiat über Kunst und Bewusstwerden ab. Sie veröffentlichte Publikationen in Zeitschriften, Zeitungen (u.a. NZZ) und Anthologien, sowie drei Gedichtbände mit Bezug zur Kunst (von Josphsohn, Plastiken; von Giotto... Fresken zu Franz von Assisi; Architektur-Skulptur Holocaust Mahnmal). In der Tessiner Schreibklausur  arbeitete sie an einem neuen Buch, Landschaft Verwandtschaft

Aufenthalt

06.08. - 16.09.2013

Lesung in der Weberei: 11.09.13
mit Gedichten zu Kunstschaffenden vor Ort

In Bedigliora entstanden zur Landschaft Gedichte, u.a.:


Die Linien hat ein Taktstock
in die Sinfonien der Berge
gezeichnet, weich
in die Wälder gefaltet,
schattenleicht
in die Schwere aus Grün,
nichts kommt
ins Stocken, wo die Formen
in Fluss sind,
miteinander wandeln sie
durch den Traum,
den wir sehen.

 

Barbara Hampel, Bedigliora, Spätsommer 2013